Meine Weltreise in Corona-Zeiten: Tag 13 – Kroatien

Wenn wir zur Zeit auch nicht in die Welt reisen können, so können wir doch die weite Welt zu uns nach Hause holen.

Ich möchte euch täglich auf eine kleine Reise mitnehmen und zeigen, wie ihr auch in Euren eigenen vier Wänden andere Länder und Kulturen mit allen Sinnen erleben könnt! 

Jeden Tag stelle ich euch für ein Urlaubsland oder eine Region ein landestypisches Gericht, Musik, Lesestoff und die ein oder andere kleine Idee vor, um von zu Hause aus in andere Welten einzutauchen!

Probiert es aus und genießt es!

Tag 13: Kroatien

Blauer Himmel, klares türkisblaues Meer, wunderschöne Strände – sind wir in der Südsee?

Nein, soweit müssen wir nicht reisen, um eine solche traumhafte Kulisse zu erleben. Wir sind in Kroatien!

Jahrzehnte war Jugoslawien ein sozialistischer Staat, der sich allerdings nicht, wie andere Länder des Ostblocks, völlig hinter dem Eisernen Vorhang verschanzt hatte. Bereits in diesen Zeiten zog die Mittelmeerküste hier viele Touristen auch aus dem „Westen“ an.

 

Nach dem Zusammenbruch des Ostblocks und dem Ende der  fürchterlichen Jugoslawienkriege in den 1990er Jahren hat sich der inzwischen selbständige Staat Kroatien ab 1995 zu einem der schönsten Urlaubsländer Europas entwickelt.

Tolle Ecken könnt ihr hier entdecken:

wunderschöne Städte in Istrien wie

Poreč

Pula

Rovinj

(lest doch dazu auch mal meinen Beitrag http://roaddreamin.de/idylle-in-istrien-malerisches-rovinj/ )

In der Kvarner Bucht gibt es traumhafte Inseln wie

Cres

Mali und Veli Lošinj

Und außergewöhnliche Natur wie die Plitvicer Seen

und den Krka Nationalpark

Kroatien ist immer eine Reise wert!

Und bis wir wieder dahin kommen? Holen wir es zu uns!

Kulinarisches

Mit dem Klassiker:

Cevapcici mit Djuvecreis und scharfen Zwiebeln

Zutaten:

für die Cevapcici:

500 g Hackfleisch (Rind oder Rind-Lamm gemischt)

1 Zwiebel

1 Knoblauchzehe

3 EL Paniermehl

Salz, Pfeffer, Paprikapulver, Cayennepfeffer

Wer möchte, kann noch feingewürfelten Feta in den Hackfleischteig geben.

 

Für den Reis:

1 ½ Tassen Reis

1 Zwiebel

1 Knoblauchzehe

3 EL Ajvar (je nach Geschmack mild oder scharf)

2 Tassen Hühnerbrühe

1 Dose stückige Tomaten

1 Paprikaschote

200 g TK-Erbsen

Salz, Pfeffer, evtl. Tabsco

Zubereitung:

  • Das Rinder- und das Lammhackfleisch gut vermischen.
  • Die Zwiebel und den Knoblauch fein würfeln und zum Hackfleisch geben.
  • Das Hackfleisch nun kräftig würzen. Evtl. etwas Paniermehl untermischen.
  • Kleine längliche Frikadellen aus dem Fleischteig formen.
  • Eine beschichtete Pfanne mit Olivenöl erhitzen und die Cevapcici darin knusprig braten.
  • Im Ofen warmstellen.

 

  • Etwas Olivenöl in einen Topf geben und die Zwiebeln und den Knoblauch darin anschwitzen.
  • Den Reis dazugeben und kurz mitdünsten.
  • Danach die gestückelten Tomaten, das Ajvar, die Brühe und die Erbsen dazugeben.
  • 15 – 20 Minuten köcheln lassen.
  • Kurz vor Ende noch die klein gewürfelte Paprika unterheben.
  • Mit Salz, Pfeffer und evtl. Tabasco abschmecken.

 

 

Scharfe Zwiebeln:  Zwiebeln würfeln, mit scharfem Ajvar vermischen, nach Geschmack noch mit Salz, Pfeffer, Papika und Cayennepfeffer würzen.

 

Um die vielen Zwiebeln besser verdauen zu können, gibt’s danach einen Slivovic oder (wer es nicht so stark mag) einen Krušcovac!

Lesen

Kroatien- und Ferienstimmung kommt garantiert mit der Lektüre der Krimis von Ranka Nikolic´ auf!

Musik

Da ich kaum kroatische Musik kenne, kann ich euch heute dazu keine Empfehlung geben.

Aber ich möchte euch kurz ein kleines Erlebnis beschreiben, das mein ganz besonderes Kroatien-Gefühl geprägt hat:

Vor vielen Jahren saß ich zum ersten Mal in der wunderschönen Stadt Rovinj auf den Felsen der Bar Valentino und blickte mit einem Sundowner in der Hand aufs Meer. Dieser Moment war einfach perfekt und hätte nicht schöner sein können.

Und im Hintergrund lief die Musik von Michael Bublé.

Seitdem sind diese wunderschönen sanften Jazz-Klänge des kanadischen Sängers für mich meine ganz persönliche Kroatien-Musik.

Lasst euch doch auch mal hier zu Hause von ihm durch den Sonnenuntergang begleiten!

Melde dich jetzt zu meinem Newsletter an und verpasse keine tollen Reisetipps mehr!

Loading

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.