Meine Weltreise in Corona-Zeiten: Tag 14 – Toskana

Wenn wir zur Zeit auch nicht in die Welt reisen können, so können wir doch die weite Welt zu uns nach Hause holen.

Ich möchte euch täglich auf eine kleine Reise mitnehmen und zeigen, wie ihr auch in Euren eigenen vier Wänden andere Länder und Kulturen mit allen Sinnen erleben könnt! 

Jeden Tag stelle ich euch für ein Urlaubsland oder eine Region ein landestypisches Gericht, Musik, Lesestoff und die ein oder andere kleine Idee vor, um von zu Hause aus in andere Welten einzutauchen!

Probiert es aus und genießt es!

Meine zweiwöchige virtuelle Reise durch die Welt möchte ich heute erst einmal beenden. Als letzte Station habe ich eines der seit Jahrzehnten beliebtesten Reiseziele der Deutschen gewählt – Italien!

Tag 14: Toskana

Sanfte grüne Hügel, Zypressen und Pinien

Idyllische ursprüngliche Dörfer

Wunderschöne Städte mit weltberühmten Bauwerken

das Meer und die für mich schönste Insel des Toskanischen Archipels: Elba

Das ist die Toskana!

Schon Goethe war von diesem Land fasziniert und wir sind es noch immer!

Denn neben der traumhaften Landschaft, dem Meer und der faszinierenden Kultur zieht uns besonders eines an: La Dolce Vita – diese Leichtigkeit der italienischen Lebensweise, die uns in unserem Alltag leider oft fehlt.

Viel Sonne, gutes Essen, leckerer Wein und diese temperamentvolle, lebendige, wunderschöne Sprache – ein Sommertraum!

Die italienische Küche

hat ja in den letzten Jahrzehnten unseren Speiseplan so stark erobert, dass Pizza und Pasta inzwischen zu unserem Alltag gehören. Deshalb ist es ja heute auch überhaupt kein Problem, Zutaten für italienische Gerichte in den Supermärkten bei uns zu bekommen. Und die Auswahl ist riesig.

Ich esse ja liebend gern Meeresfrüchte und so möchte ich euch heute eines meiner Lieblingsrezepte präsentieren:

Spaghetti Frutti di Mare

Zutaten:

250 g Spaghetti (für 2 Personen)

1 Packung TK-Frutti di Mare

4 Knoblauchzehen

10 Cocktailtomaten

Petersilie, Salz, Pfeffer

viel gutes Olivenöl

 

 

 

 

Zubereitung:

  • Spaghetti al dente kochen
  • Knoblauch in reichlich Olivenöl in einer großen Pfanne anbraten
  • aufgetaute Frutti di Mare und Petersilie dazugeben
  •  kurz dünsten
  • die halbierten Cocktailtomaten zugeben
  • mit Salz und Pfeffer abschmecken
  • die gekochten Spaghetti dazugeben und gut mischen.

Buon appetito!

 

Gönnt euch dazu einen guten Wein (zur Toskana passend vielleicht einen Chianti)

Und danach natürlich einen Espresso und vielleicht einen Limoncello (ist zwar eigentlich keine toskanische Spezialität, aber da ich ihn vor vielen, vielen Jahren zum ersten Mal dort getrunken habe, bringe ich seinen Geschmack immer mit der Toskana in Verbindung)

La Musica

Sehr leicht ist es, musikalisch in italienische Stimmung zu kommen.

Mit Eros Ramazotti natürlich oder auch (einer meiner persönlichen Lieblingsmusiker Zucchero

Hier bei uns in Deutschland vielleicht nicht so bekannt, aber absolut hörenswert ist

Jovanotti

Aber vielleicht habt ihr ja euren persönlichen Favoriten oder Favoritin, die Auswahl an tollen italienischen Küntlern ist riesig.

Lesen

Es ist eines der Bücher, das man nicht aus der Hand legen kann und durchaus auch mehrmals liest.

Ein bisschen Krimi, ein bisschen Geschichte, ein bisschen Shakespeare, ein bisschen toskanisches Flair und ganz viel Romantik:

Julia von Anne Fortier

Ciao, amici! A presto!

Melde dich jetzt zu meinem Newsletter an und verpasse keine tollen Reisetipps mehr!

Loading

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.